Pfingstturnier der D-Jugend

Am Pfingstwochenende nahm die VfJ-D-Jugend an einem international besetzten Turnier in Kirchheim/Hessen teil. Nach einer 2 1/2 –stündigen Anreise traf die Mannschaft mit 15 Spielern und dem Betreuerteam Peter Ellies, Dirk Rünker, Frank Risse, Janusz Malecki und Klaus Dören am Samstag um 9 Uhr in Kirchheim ein.
Bereits um 10 Uhr begann das Turnier. Unsere Jugend startete mit zwei 2:1-Siegen gegen FSV Schneppenhausen (Darmstadt) und BSV Heidenoldendorf (Detmold). Der erste Turniertag endete mit einem 3:1 über die holländische Mannschaft von SV Marvilde (Veldhoven).
Danach konnten die jungen VfJ-ler den 34. Spieltag der 1. Bundesliga im TV verfolgen, bevor es in die Unterkunft, ins Feriendorf Eisenberg ging. Nach dem Essen diente der Abend ersten Erkundungen des Ferienparks.
Der zweite Turniertag (Sonntag) begann mit einem 2:0-Erfolg über den RSV Urbach (Köln). Danach mussten sich unsere Jungen dem überragenden späteren Turniersieger JSG Immendorf- Niederberg (Koblenz) mit 0:4 geschlagen geben, bevor zum Abschluss der VfB Alemania Pfalzdorf (Goch) mit 6:0 besiegt werden konnte. Am Ende sprang also ein 2. Platz heraus, den man gegen klassenhöhere Mannschaften erzielte und daher als großen Erfolg werten darf.
Am späteren Nachmittag wurde das vielfältige Freizeitangebot des Ferienparks (Discgolf, Minigolf, Volley-, Fußball, etc.) genutzt.
Nach dem Frühstück machte sich der VfJ-Tross am Montag auf die Heimreise und traf am Mittag wieder in Lippborg ein.
Ein schönes und erfolgreiches Wochenende lag hinter den Jungen, das jede Menge Spaß machte und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft förderte. Ein besonderer Dank geht an Peter Ellies für die Vorbereitung und die reibungslose Organisation dieser Veranstaltung.

Rückblick 1te Hälfte der Meisterrunde D-Jungend Kreis Beckum

Die Hinrunde in der Meisterrunde ist gespielt. Jeder hat schon einmal gegen jeden gespielt und es wird deutlich, jeder kann jeden schlagen!
Vor dem Start der Meisterrunde spielte unsere D-Jugend noch zwei Testspiele in Ahlen und Enniger. Musste man sich gegen die FSG Ahlen noch mit einem 2:2 Unentschieden begnügen konnte in Enniger mit 3:1 gewonnen werden.
Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse fiel das erste Spiel der Meisterrunde gegen Oelde, Wortwörtlich, ins Wasser.
Somit begann die Meisterrunde mit einem schweren Auswärtsspiel bei RW Ahlen II. Gegen eine technisch aber überraschenderweise auch körperlich starke Jungjahrgangmannschaft spielten die VfJ Jungs eine gute erste Halbzeit. Kurz vor der Pause aber ging RW Ahlen durch eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr, einschließlich Torwart, mit 1:0 in Führung. Die ersten zehn Minuten, der zweiten Hälfte, verschlief der VfJ komplett und lag prompt mit 5:0 zurück. Anschließend fing sich die Truppe wieder und konnte das Ergebnis auf 5:2 verbessern. Der Sieg für RW ging aber absolut in Ordnung.
Beim Nachholspiel in Lippborg gegen den SV Oelde ging der Gast früh mi 1:0 in Führung. Doch der VfJ kämpfte und spielte sich zurück in die Partie. Mit der besten Saisonleistung drehten die jungen Lippborger das Spiel zu Ihren Gunsten auf 4:1!
Anschließend folgte die nächste Heimpartie gegen den Jungjahrgang von Vorw. Ahlen. Auch dieses Spiel wurde verdient mit 4:1 gewonnen.
Beim Auswärtsspiel bei der Ahlener SG Jungjahrgangvertretung tat sich der VfJ deutlich schwerer als noch in der Vorwoche gegen Vorw. Ahlen. Aufgrund einiger Ausfälle musste auf einigen Positionen umgestellt werden. Auch ein zwischenzeitliches 0:1 konnten den VfJ aber nicht umwerfen und die Partie konnte noch zu einem 2:1 gedreht werden.
Im letzten Spiel der Hinrunde empfang der VfJ den Spitzenreiter aus Beckum. Leider mussten auch hier einige Leistungsträger passen. Lange hielten die Lippborger gut dagegen, doch am Ende musste man sich den starken Beckumern unglücklich 0:1 geschlagen geben.

D-Junioren bei der Gräbenreinigungsaktion

G-Junioren starten stark in Rückrunde

Die G-Jugend des VfJ Lippborg bestritt am Samstag ihr zweites Spiel der Rückrunde und startete mit dem 2. Sieg in Folge gut in das Fussballjahr 2015. Am vergangenen Samstag gewannen die kleinen Kicker bei herrlichstem Fussballwetter 6:1 (3:0) auf Kunstrasen im Sportpark Nord Ahlen gegen die G-Jugend von Ahlener SG. Nicklas Möritz brachte die junge Truppe mit zwei frühen Treffern auf die Siegerstraße. In der 2. Halbzeit erhöhten Linus Wißling und wieder Nicklas Möritz das Ergebnis, der Gegentreffer kurz vor dem Ende war nur noch Ergebniskosmetik. Am Samstag ging es dann im Heimspiel gegen Vorwärts Ahlen. Trotzt eines körperlich stärkeren Gegners als noch im letzten Spiel, konnten sich die Grün Weißen mit 9:4 (3:1) durchsetzen. Zu Beginn der Partie stand es lange 0:0, nach dem ersten Treffer von Nicklas Möritz nahm der Torrausch seinen lauf. Einzigst die wackelige Defensivleistung ärgerten Betreuer Lennart Kaubisch an diesem Wochenende, da die Mannschaft von Ahlen so immer wieder gefährlich nah ran kam, unter anderem zum zwischenzeitlichen 3:2. Durch eine tolle Mannschaftsleistung und starken Paraden von Torwart Dustin Littek in der zweiten Halbzeit konnte das Spiel am Ende deutlich gewonnen werden. Wichtig ist es weiterhin, dass die Kinder Spaß am Fussball und der Bewegung haben, das Ergebnis bleibt zweitrangig.

Ahlener SG : VfJ Lippborg 1:6 (0:3)
Aufstellung: Dustin Littek, Josh Thomas, Luis Feldmann, Erik Schönfeld, Linus Wißling, Finn Schulze-Hönighaus, Nicklas Möritz, Jason Choitz, Matteo Vorholt, Lukas Leuthardt, Yannis Goldstein
Tore: Nicklas Möritz (4), Linus Wißling (1), Eigentor

VfJ Lippborg : DJK Vorwärts Ahlen 9:4 (3:1)
Aufstellung: Dustin Littek, Matteo Vorholt, Luis Feldmann, Bastian Grund, Josh Thomas, Max Schröder, Erik Schönfeld, John Kleegraf, Nicklas Möritz, Finn Schulze-Hönighaus
Tore: Erik Schönfeld (4), Nicklas Möritz (3), Luis Feldmann (2)

 

VfJ-D-Jugend HKM-Endrunde

Leider konnte unsere D-Jugend ihr großes Potenzial in der Endrunde nicht komplett abrufen.
Im Halbfinale gegen Beckum begannen unsere Jungs gut und schafften nach 5 Minuten den Ausgleich zum 1:1. Am Ende musste die Mannschaft sich jedoch mit 1:4 geschlagen geben. Das deutliche Ergebnis gibt den Spielverlauf aber nicht richtig wider, die Beckumer zeigten lediglich eine bessere Chancenverwertung.
Im Spiel um den 3. Platz lagen unsere Spieler nach vermeidbaren Abwehrfehlern schnell mit 0:2 zurück. In der Folge war unsere Mannschaft zwar überlegen, es reichte aber nur zu einem Treffer zum 1:2-Endstand.
Obwohl der ganz große Erfolg ausblieb, zeigten die Jungs einen guten Auftritt mit dem alle zufrieden sein können. Hallen-Kreismeister wurde die Mannschaft von RW Ahlen.